Drei Antworten von Jan Kollegger

Unseren drei Co-Präsidenten haben wir drei Fragen gestellt. Die Antworten liefern wir euch als Serie. Hier kommt Teil 2:
Jan Kollegger, Ressortleiter Sport


1. Hat sich das 3er Präsidium bewährt?

Aus meiner Sicht auf jeden Fall. Die sehr vielfältigen Aufgaben die in der Vergangenheit auf einer Person gelastet haben, konnten so nach Ressort aufgeteilt werden. Ich denke auch, dass so Entscheide effizienter getroffen werden können – braucht es nicht jedes mal eine Gesamtvorstandssitzung.

2. Was sind zurzeit die grössten Knackpunkte?

Aus Sicht des Gesamtvereins wird es immer schwieriger, freiwillige Helfer und Helferinnen zu führen. Stichwort: Freiwilligenarbeit. Natürlich ist es aktuell auch schwierig, sich einen geordneten Spielbetrieb im Frühling vorstellen zu können. Hier müssen wir die Entwicklung der Pandemie abwarten. Im Bereich Sport stehen uns – wie jedes halbe Jahr – verschiedene offenen Trainer- und Assistenztrainerposten gegenüber. Diese versuchen wir wieder mit qualifizierten Trainern zu besetzen. Ebenfalls bereitet uns die Anzahl der Schiedsrichter im Verein Kopfzerbrechen. Hier sind wir auf die Unterstützung der Vereinsmitglieder angewiesen. Ohne Schiris keine Spiele! So einfach ist es…


3. Du hast 1 Wunsch frei für den FC, welcher wäre das?

Ein dritter Fussballplatz – also ein Kunstrasen!

 





Veröffentlicht am: 21.12.2020 08:17:00


Top | Webmaster |  Impressum |  Login