Herren 1: Gelungener Heimspiel-Auftakt

Nach der Auswärtsniederlage gegen Flums Ende März war im ersten Heimspiel der Rückrunde eine klare Reaktion gefordert.

Mit Walenstadt traf man auf einen Gegner aus dem unteren Mittelfeld. Bereits in den Startminuten wurde klar, dass sich Thusis/Cazis nicht wie in der letzten Begegnung durch einen Rückstand aus dem Konzept bringen lassen wollte. So führte bereits der dritte schnelle Vorstoss der Partie zum Führungstreffer für die Platzherren. Martin Neuhaus bezwang den aufgerückten Walenstädter Turhüter mit einem sehenswerten Heber aus gut 25 Metern zum 1:0 - gespielt waren 4 Minuten. Thusis/Cazis konnte den Druck auf das gegnerische Tor aufrecht erhalten und nistete sich in der Walenstädter Platzhälfte ein. Als logische Konsequenz daraus fiel in Spielminute 19 der zweite Treffer für die Bündner. Diesmal allerding nicht filigran, sondern brachial: Obwohl der Walenstädter Torhüter den satten Schuss von Vendim Gashi abzulenken versuchte fand der Ball den Weg in die Maschen. Thusis/Cazis schaltete nun einen Gang zurück, die Gäste wussten die neuen Freiheiten allerdings nicht in etwas Zählbares umzusetzen. Die Partie verlor nun etwas an Glanz, Walenstadt versuchte über den Kampf in die Partie zurückzukehren, blieb aber spielerisch diskret.

Nach dem Tee dauerte es genau eine Zeigerumdrehung, ehe der nächste Treffer in dieser Partie fiel: der schnelle Andrin Brenn verwertete ein toll getimtes Zuspiel von Flurin Bass zum 3:0. Aufgrund der nun Tatsache gewordenen Vorentscheidung wurde die Gangart seitens der Gäste härter, phasenweise schien eher das Eishockey- als das Fussball-Regelwerk zum Einsatz zu kommen. Nach einigen Verwarnungen fand die Begegnung aber wieder zur ursprünglichen Sportart zurück. Thusis/Cazis beschränkte sich auf die Verwaltung des komfortablen Vorsprungs, während Walenstadt mit einigen Vorstössen versuchte, zumindest den Ehrentreffer zu realisieren. Dieses Tor zum 3:1 gelang allerdings erst in der 88. Spielminute aus einer alles anderen als zwingenden Chance: Der Walenstädter Spieler wurde schlicht kaum daran gehindert, den Ball an Keeper Aaron Patt vorbei in die Maschen zu setzen.
 

Die Ausgangslage für die Herren in der dritten Liga bleibt spannend, aktuell rangiert man auf Platz zwei und trifft am nächsten Sonntag 15.4. auswärts um 14.00h auf Sargans.





Veröffentlicht am: 09.04.2018 12:45:00


Top | Webmaster/LeibWeb |  Impressum |  Login