Reglement Dorf- und Grümpelturnier

  1. Spielberechtigt sind 6 Spieler pro Team (5 Feldspieler, 1 Torwart). Es werden maximal 8 Preise pro Team verteilt.
  2. Spielerwechsel sind nur während Unterbrüchen und vor dem eigenen Tor erlaubt.
  3. Es gilt die 3-Punkte-Regel nach SFV, das heisst ein Sieg gibt 3 Punkte, ein Unentschieden 1 Punkt, eine Niederlage keine Punkte.
  4. In der Kategorie Nichtfussballer sind maximal zwei beim SFV lizenzierte Fussballer spielberechtigt. Sie müssen auf dem Anmeldeformular speziell vermerkt sein. Junioren, Firmenfussballer und Senioren (30 Jahre und älter) gelten als Nichtfussballer.
  5. Mannschaftsnachmeldungen werden in der Regel nach Ablauf der Anmeldefrist nicht mehr entgegengenommen. Vor dem ersten Spiel kann die Spielerliste am Turniertisch korrigiert werden. Danach sind keine Änderungen mehr erlaubt.
  6. Den Anweisungen des Schiedsrichters ist unbedingt Folge zu leisten. Ein des Platzes verwiesener Spieler wird (je nach Schwere des Vergehens) für dieses Spiel oder für den Rest des Turniers ausgeschlossen. Der Turniertisch entscheidet in Absprache mit dem Schiedsrichter endgültig.
  7. Die Entscheide des Schiedsrichters und der Turnierleitung sind unanfechtbar und endgültig. Proteste werden gegen eine Gebühr von 100.- schriftlich entgegengenommen und müssen unmittelbar vor, während oder nach dem Spiel eingereicht werden. Bei Ablehnung des Protestes verfällt die Gebühr zugunsten des FCTC.
  8. Ein Spieler ist in der gleichen Kategorie nur in einem Team spielberechtigt. Spielt ein Spieler in verschiedenen Kategorien, so sind mehrere Spiele hintereinander oder Überschneidungen nicht ausgeschlossen. Die einzelnen Einschränkungen pro Kategorie haben Vorrang. Damen sind bei Nichtfussballern und Fussballern spielberechtigt. Lizenzierte Damen gelten als Nichtfussballer. Schülerinnen sind bei Schülern mit entsprechendem Jahrgang spielberechtigt. Jüngere Schüler/innen sind in allen höheren Kategorien spielberechtigt. Bei den Kategorien F, H und I dürfen die Mädchen ein Jahr älter sein als die Knaben (gemäss aktuellem SFV - Juniorenreglement 2006). Jahrgänge in der Kategorie G bleiben, da keine gemischten Teams antreten.

    Beispiele:
    Eine Dame kann bei den Kategorien A, B, C, D und E in je einer Mannschaft spielen.
    Ein Spieler kann bei den Kategorien A, B, D und E in je einer Mannschaft spielen 

  9. Spielt ein Spieler für ein Team, bei welchem er nicht auf der Spielerliste eingetragen ist, droht eine 0:3 - Forfaitniederlage
  10. In der Kategorie Mix müssen mindestens drei Damen während der gesamten Spieldauer auf dem Spielfeld sein. Die von Damen erzielten Tore zählen in dieser Kategorie doppelt.
  11. In der Kategorie Familie müssen mindestens drei Kinder während der gesamten Spieldauer auf dem Spielfeld sein. Die von Damen erzielten Tore zählen in dieser Kategorie doppelt.
  12. In der Kategorie Familie müssen mindestens drei Spieler miteinander verwandt sein.
  13. Stollenschuhe sind verboten. Missbrauch dieser Regelung führt zu einer Forfaitniederlage. Als Stollenschuhe gelten Schuhe mit weniger als 9 Nocken / Stollen.
  14. Die Abseitsregel ist aufgehoben.
  15. Es findet kein Abstoss statt, der Ball muss also nicht auf den Boden gesetzt werden. Der Torhüter kann den Ball direkt auskicken oder auswerfen.
  16. Das von der Turnierleitung aufgestellte Tableau ist für alle Mannschaften verbindlich. Tritt ein Team zu spät oder gar nicht an, so verliert es das Spiel 0:3.
  17. Spielplanänderungen können nur durch die Turnierleitung angeordnet werden und sind nicht anfechtbar.
  18. Bei Punktgleichheit von zwei oder mehreren Mannschaften innerhalb einer Gruppe entscheidet zuerst die Direktbegegnung und dann das Torverhältnis. Gibt es immer noch keinen Sieger, wird dieser durch ein Penaltyschiessen ermittelt.
  19. Für Unfälle auf dem Grümpelturniergelände (Sportplatz incl. Festzelt/Umgebung) wird jegliche Haftung abgelehnt. Die Unfallversicherung ist Sache jedes Teilnehmers. Der FC Thusis/Cazis haftet auch nicht für auf dem Gelände verlorene oder abhanden gekommene Wertgegenstände.
  20. Konsequentes Aufwärmen, genügendes Einspielen und geeignetem Schuhwerk werden zur Vermeidung von Verletzungen empfohlen. Das Tragen von Schienbeinschützern ist obligatorisch.
  21. Bei schlechter Witterung kann jedes Spiel verkürzt, verschoben, abgebrochen werden oder die Spiele werden in Penaltyschiessen entschieden. In diesem Fall bestimmt der Veranstalter das weitere Vorgehen.

Zusätzliche Dorfturnier-Regelungen

  1. Pro Team müssen mindestens 5 Spieler ständige Arbeitnehmer der Firma oder Mitglieder des Vereins sein. Die Beschränkung der SFV-Lizenzierten Spieler ist beim Dorfturnier aufgehoben
  2. Von Damen erzielte Tore zählen doppelt
  3. Anschliessend an jedes Spiel müssen die Teams zu einem Geschicklichkeitsspiel antreten, bei dem nochmals 3 Punkte gewonnen werden können
  4. Bei Finalspielen wird bei Unentschieden nochmals das Geschicklichkeitsspiel ausgetragen


Top | Webmaster/LeibWeb |  Impressum |  Login